Heute in Osnabrück: Aygül Özkan, Nieders. Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration

Aygül Özkan, Nieders. Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration referiert heute, 17. August 2011 um 12.00 Uhr zum Thema „Jung und Alt ziehen an einem Strang".

Die Veranstaltung wird organisiert von der Senioren Union und der Jungen Union und findet in der Katholischen Familienbildungsstätte, Große Rosenstraße 18, 49074 Osnabrück, statt.

Kommunalwahlkandidaten im Wahlbereich 7

Die CDU Ortsverbände Eversburg und Atter stellen ihre Kandidaten zu den Kommunalwahlen am 11. September 2011 vor.

An der Spitze steht Ratsfrau und Aufsichtsratsvorsitzende vom Klinikum Osnabrück Irene Thiel.
darauf folgt der Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Eversburg und Polizeibeamter Sven  Schoppenhorst.
An dritter Stelle steht der Handwerksmeister und Ratsherr Joachim Tegeler.
Auf Platz 4 folgt die Verwaltungsangestellte Helga Wagner, die neben ihrem Beruf in Ehrenämtern tätig ist.
Auf den weiteren Plätzen kandidieren die Lehrerin Oxana Kindsvater,
der Dipl.-Ing. agr.  und Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Atter Wilhelm Schmiemann-Kalkmann,
die Hotelfachfrau Renate Gensch,
der Gastronom Carsten Lingemann,
der Rentner Hans-Jürgen Groth, der sich bürgerschaftlich in Atter engagiert
sowie der Rechtsanwalt Uwe Twent.

Alle Kandidatinnen und Kandidaten haben unterschiedliche persönliche und berufliche Erfahrungen. Alle setzen sich ehrenamtlich für die Bürger und Bürgerinnen in Eversburg und Atter ein.

Kommunalwahlkandidaten im Wahlbereich 6

Anlässlich der letzten Sitzung der CDU im Ortsverband Westerberg/Weststadt wurden die Kandidaten der CDU vorgestellt.

Mit Fritz Brickwedde hat die CDU an ihrer Fraktionsspitze einen Politiker mit Leidenschaft.  Als Kandidat im Wahlbereich 6 führt er die Liste der CDU an. Für seine Stadt kämpft er überall und jederzeit. Immer offen für neue gute Ideen und Vorschläge, will er Osnabrück für die Bürgerinnen und Bürger voranbringen. Trotz seiner Belastung als Generalsekretär der Bundesstiftung Umwelt, gelingt es Brickwedde immer wieder, deutliche Akzente in der Politik zu setzen und das CDU-Profil zu verdeutlichen.
Mit der Juristin Katharina Pötter auf Platz 2 kandidiert  erneut ein Ratsmitglied, das sofort nach der Wahl durchgestartet war. Als Spezialistin für die Stadtentwicklung hat sie sich einen Namen gemacht und weiss, wie man sich gegenüber Verwaltung und Einzelinteressen zum Wohle der Osnabrückerinnen und Osnabrücker einbringt.
Auf Platz 3 bewirbt sich Ingo Dauer, der als Jurist und Sparkassenkaufmann die Geschäftsstelle der CDU führt.  Seine genauen Kenntnisse der politischen Lage und der Situation der Menschen in unserer Stadt macht ihn zu einem erfahrenen und kompetenten Ansprechpartner.
Mit Dr. Carsten Vollmer auf Platz 4  macht die CDU deutlich, dass die Gesundheitsvorsorge in den nächsten Jahren immer wichtiger wird. Als Zahnarzt engagiert er sich voll auch über seinen Beruf hinaus für das Gesundheitswesen und steht seit vielen Jahren an der Spitze der Westerberger/Weststadt-CDU.
Den Platz 5 nimmt der Osnabrücker Rechtsanwalt Claus Bartlitz ein, der nicht nur kandidiert, sondern auch Bürger im Bürgerverein vertritt.
Gefolgt von Jill Strüber auf Platz 6, die aus dem Blickwinkel einer Studentin an Osnabrücks politischem Leben mitwirkt.
Ingo Klute auf Platz 7, ein Kaufmann durch und durch und begeisterter Mitstreiter bei der Hegerlaischaft und der Lotter Straßengemeinschaft.
Tobias Kadow belegt den Platz 8.  Sein Großvater gründete schon die CDU. ist als Heilpraktiker tätig.
Christa Eckert auf Platz 9 hatte viele Jahre als Diätassistentin die richtige Ernährung  im Klinikum zu gewährleisten.
Philipp Meyer kandidiert auf Platz 10. Als Versicherungsmakler betreut er Büros in Düsseldorf und in Osnabrück.

Alle eint ihr Engagement für die Menschen und unsere Stadt.

 

 

Kommunalwahlkandidaten im Wahlbereich 4

Bei der letzten Sitzung der CDU-Ortsverbände Kalkhügel/Wüste, Sutthausen und Nahne stellten sich die Kandidaten für den Wahlbereich 4 vor und wiesen auf ihre Schwerpunkte hin.

An der Spitze des Wahlbereiches 4 steht der Erste Bürgermeister und langjährige Ratsherr, der selbständige Dipl.-Volkswirt Burkhard Jasper. Er ist mit den Lebenssituationen der Menschen vertraut und gestaltet aus seiner Position heraus die Zukunft unserer Stadt. Mit großer Präzision geht er dem Problem auf den Grund und zeigt kluge Lösungen auf. Er steht für Stetigkeit in der Politik, die nur durch ständige Erneuerung möglich wird.
Auf Platz 2 folgt der Vorsitzende der Jungen Union, Marius Keite. Er ist Rechtsreferendar und bringt mit großem Einsatz junge Positionen in die Politik ein.
Den 3. Platz nimmt KFZ-Meister Thomas Niemann ein. Sein dynamisches Engagement ist in Nahne gut bekannt. Beruflich hilft er als „gelber Engel“.
Ute Levien besetzt den 4. Platz. Sie ist seit vielen Jahren mit der Politik verbunden. Zuletzt war sie tätig als Wahlkreisreferentin von Christian Wulff.
Stefan Sille kandidiert auf Platz 5. Er sorgt als selbständiger Unternehmer für die Sauberkeit in unserer Stadt.
Mit Kerstin Heidker ist  auf Platz 6 eine Lehrerin vertreten, für die Bildung nicht nur im Beruf das zentrale Thema ist.
Michael Steinbacher auf dem 7. Platz ist als Inhaber einer Druckerei, aber auch genau so wie im Ehrenamt engagiert.
Den 8. Platz belegt Bettina Wieneke, die als Medizinisch-Technische-Assistentin für die Gesundheit steht.
Arndt von Bischopink ist auf Platz 9 nominiert. Er steht als Anwalt nicht nur den Mandanten zur Seite.
Mit Verena Giersch, die auf Platz 10 steht, wird die Liste mit einer Studentin abgerundet, die sich stark engagiert in die Politik einbringt.

„Die Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlbereich 4 kommen aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen. Sie verbindet aber das Engagement für die Bürgerinnen und Bürger in ihren Stadtteilen zum Wohle Osnabrücks“, erklärte Burkhard Jasper.