Fritz Brickwedde neuer Fraktionsvorsitzender

brickwedde.jpgDie neue CDU-Ratsfraktion der Stadt Osnabrück hat auf ihrem ersten Treffen am 25.09. ihre Fraktionführung gewählt. Dr. Fritz Brickwedde übernimmt mit einem einstimmingen Votum der neuen Fraktion in der ersten Sitzung des neuen Rates am 7. November den Fraktionsvorsitz von Irene Thiel. Die bisherige Vorsitzende bleibt der Fraktion als Ratsmitglied und Beisitzerin im Fraktionsvorstand erhalten. Anette Meyer zu Strohen und Josef Thöle als stellvertretede Fraktionsvorsitzende, Katharina Schlattner als Beisitzerin und Burkhard Jasper kraft Amtes als CDU-Kreisvorsitzende setzen ihre Arbeit weiter fort. Komplettiert wird der neue Vorstand der CDU-Ratsfraktion durch die Beisitzer Uwe Twent und Annegret Gutendorf für die ausgeschiedenen Ratsmitglieder Hans-Günter Kruppa und Franz-Josef Schwack.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der CDU-Ratsfraktion:

http://www.cdu-ratsfraktion-osnabrueck.de

Auch FDP unterstützt Wolfgang Griesert

Die Osnabrücker CDU freut sich über die Empfehlung der FDP, an diesem Sonntag Wolfgang Griesert zum neuen Oberbürgermeister zu wählen. Die Empfehlung für die Stichwahl zeigt: Wolfgang Griesert ist besser für Osnabrück. Jetzt heißt es den Rückenwind zu nutzen und in den letzten Tagen noch einmal den intensiven Kontakt mit den Bürgern zu suchen.

Wulff und Griesert bei VHS

Ein großes Lob spendete der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff der Volkshochschule der Stadt Osnabrück (VHS): "Die VHS leistet hervorragende Arbeit und engagiert sich vorbildlich im sozialen Bereich"
Gemeinsam mit dem CDU-Oberbürgermeisterkandidaten Wolfgang Griesert, dem CDU-Vorsitzenden Burkhard Jasper und der Landtagsabgeordneten Katrin Trost besuchte Wulff an der VHS auch eine mit Unterstützung des Landes Niedersachsen eingerichtete Schulklasse im 2. Bildungsweg. "Wir müssen", so Wulff, "schon möglichst früh anfangen Jugendliche bei ihrem Weg ins Arbeitsleben zu unterstützen". Angesichts einer angespannten Arbeitsmarktlage mahnte er aber auch, dass nur ein qualifizierter Schulabschluss die Türen zur Ausbildung öffnen würde. Er ermunterte die 30 Schüler und Schülerinnen zwischen 16 und 30 Jahren, darunter auch einige allein erziehende Mütter, ihre Zukunft noch einmal in die Hand zu nehmen und die an der VHS gebotene zweite Chance zu ergreifen. Zugleich versprach er, zum Abschluss des Schuljahres im nächsten June noch einmal wieder zu kommen. Er hoffe dann, "möglichst viele von Ihnen mit einem guten Zeugnis in der Tasche wieder zu sehen."

Stratmann und Griesert besuchen Lutherhaus

Wissenschaftsminister Lutz Stratmann, MdL, besuchte gemeinsam mit CDU-Oberbürgermeisterkandidat Wolfgang Griesert das Lutherhaus, das von Gitarrenkünstler Peter Finger als freie Kultureinirchtung, Aufnahmestudio und Gitarrenwerkstatt betrieben wird. Stratmann und Griesert zeigten sich beeindruckt von dem Mut, mit dem Finger das Lutherhaus betreibt: Ohne laufenden städtischen oder sonstigen staatlichen Zuschuss wird Finger das Lutherhaus betreiben. "Diese Form kulturellen Engagements ist bewundernswert und hat Vorbildcharakter. Das Lutherhaus bietet außerdem einen hervorragenden hellen Konzertsaal, der in dieser Form in Osnabrück einzigartig ist," so Griesert und Stratmann.