Eine erfolgreiche Wahl für die CDU

Wir danken allen, die uns im Wahlkampf unterstützt haben. Es hat sich gelohnt.
Die CDU-Osnabrück hat deutlich gegen den Trend gewonnen. Die CDU ist wieder die stärkste Partei und hat ihr Ergebnis um 2,5 Punkte auf 37,6% verbessert.
Und hier noch ein paar Informationen, die sonst nicht zu lesen sind:
14.521 Stimmen und damit mehr als die Hälfte der gegenüber 2011 insgesamt mehr abgegebenen 27.855 Stimmen konnten von der CDU dazugewonnen werden. Ein Stimmengewinn von 24,7 % bezogen auf die letzte Wahl.
Damit ist die Mehrheit von SPD und Grünen gebrochen. Ohne die CDU wird es keine stabile Mehrheit geben.
Niedersachsenweit liegt die CDU Osnabrück mit einem Stimmanteil von 37,6% auf Platz eins der 10 größten Städte. Ebenso nehmen wir den Platz eins bei dem Abstand der Stimmen zwischen CDU und SPD mit 12,7 Prozentpunkten ein.
Die SPD hat in Osnabrück ihr schlechtestes Ergebnis seit 1946 eingefahren, nachdem sie 2011 schon 4,8und jetzt 4,9 Punkte verloren hat und jetzt bei 24,9% liegt.
Auch die Grünen haben Verluste von 2,8 Punkten hinnehmen müssen.
Die BOB hat lediglich 3,7% und damit 2 Sitze erreicht,

Bitte gehen Sie Sonntag zur Wahl

Sonntag öffnen die Wahllokale von 8-18 Uhr. Sie können mit der Wahlbenachrichtigungskarte oder nur mit Ihrem Personalausweis 3 Stimmen der CDU und oder ihren CDU-Kandidaten wählen. Keine Stimme geht verloren.
Erinnern Sie noch Nachbarn, Freunde und Familie an die Stadtratswahl!

Aktuelle Infos auf Facebook. Auch diejenigen, die nicht dort angemeldet sind oder seien wollen, können sich die CDU Osnabrück Seite: Die Osnabrueckpartei.de  ansehen.

Klicken Sie auf diesen Link:   https://www.facebook.com/DieOsnabrueckPartei.de/

Radiospot Neumarkt

Ein geplagter Ehemann…

McAllister in Osnabrück

David McAllister spricht und diskutiert am Donnerstag, dem 08.September 2016 um 20.00 Uhr im Parkhotel, Edinghausen 1, 49076 Osnabrück in einer öffentlichen Veranstaltung.
McAllister ist Mitglied des Europäischen Parlaments und
Landesvorsitzender der CDU Niedersachsen. Als früherer Minsterpräsident kennt er Osnabrück besonders gut.
Seien Sie mit dabei. Sie sind herzlich eingeladen!