Europaabgeordnete Quisthoudt-Rowohl und Bundestagsabgeordneter Middelberg zu Gast bei Hellmann Worldwide Logistics im Speicher III

DSC_0035 QR Hellmann

Die niedersächsische Abgeordnete des Europäischen Parlaments Prof. Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl nahm während Ihres Besuchs in Osnabrück die Gelegenheit wahr, um sich gemeinsam mit dem Bundestags-abgeordneten Dr. Mathias Middelberg bei Hellmann Worldwide Logistics über die neuesten Entwicklungen in der Logistikbranche hinsichtlich umweltgerechter Transportmöglichkeiten zu informieren. Die Europaabgeordnete zeichnet sich verantwortlich für den internationalen Handel und zeigte starkes Interesse an den von Wilfried Hesselmann, Geschäftsleitung Osnabrück, vorgestellten Logistik-lösungen von Hellmann Worldwide Logistics. Besondere Aufmerksamkeit lag dabei auf dem Einsatz des Lang-Lkw, an dessen niedersächsischen Feldversuch Hellmann sich bereits seit 2006 beteiligt und dort eine deutliche Senkung des CO2-Ausstoßes um rund 30 Prozent erzielen konnte. Bis Ende 2016 ist der bundesweite Feldversuch für den Lang-Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40/44 Tonnen noch festgelegt, dann steht eine neue Entscheidungsfindung an. Sowohl Quisthoudt-Rowohl als auch Middelberg zeigten Interesse daran, die Fortführung dieser umweltorientierten Transportmöglichkeit voranzutreiben. In diesem Zusammenhang stellte Wilfried Hesselmann ebenfalls den erfolgreichen Praxistest mit LNG (Flüssig-Erdgas) als alternativen Kraftstoff für schwere Nutzfahrzeuge vor, an dem Hellmann sich als erstes Unternehmen in Deutschland beteiligt hat und wodurch eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 25 Prozent erreicht werden kann.

Auch das seit 2004 fokussierte Bestreben seitens Hellmann mit dem Produkt rail solutions Güterverkehre zunehmend auf die Schiene zu verlagern, erweckte die Aufmerksamkeit der Europaabgeordneten Quisthoudt-Rowohl und des Bundestags-abgeordneten Middelberg. Hier im Speziellen die kürzlich in Betrieb genommenen Verkehre zwischen China und Europa, die auch für die Logistik des 21. Jahrhunderts noch immer herausfordernd sind und dennoch von Hellmann wöchentlich mit Erfolg unterhalten werden. Hierdurch gelingt es Hellmann, die Zeitvorteile der Luftfracht und die Kostenvorteile der Seefracht zu kombinieren und auch den ökologischen Aspekt angesichts deutlich geringerer CO2-Emissionen zu fördern. Insgesamt verlagert Hellmann in Deutschland bis zu 240 Lkw-Ladungen täglich auf die Schiene.

Außerdem erkundigte sich Frau Prof. Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl neben den angebotenen Logistiklösungen zum Thema Berufskraftfahrermangel sowie über die modernen Arbeitswelten bei Hellmann, die kürzlich eine Erweiterung um 85 zusätzliche Arbeitsmöglichkeiten erfahren haben. Hier erregten nicht nur das Kaminzimmer oder die aus Packmitteln gestalteten Arbeitsplätze die Aufmerksamkeit der Besucher, sondern auch die stringente Einhaltung des Free-Seating-Konzepts, das Prinzip der freien Platzwahl im Büro, das selbstverständlich von den Führungskräften bei Hellmann gelebt wird.

„Das Unternehmen hat mich sehr beeindruckt sowohl in der Verknüpfung der weltweiten Handelsbeziehungen, in der fortschrittlichen Büroorganisation als auch mit seiner Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Transportmöglichkeiten. Unternehmen wie diese benötigt die deutsche und europäische Wirtschaft.“, erklärte Prof. Dr. Quisthoudt-Rowohl abschließend.

Bernd Busemann und Jens Gieseke im ICO

DSC_0354CDU Europakandidat Jens Gieske und Landtagspräsident Bernd Busemann, Dr. E.h. Fritz Brickwedde und Anette Meyer zu Strohen mit den Unternehmern beim ICO.

Der Landtagspräsident Bernd Busemann und der Osnabrücker Europakandidat Jens Gieseke besuchten das neue Innovations-Centrum Osnabrück (ICO). Dr. E.h. Fritz Brickwedde und ICO-Prokurist Thomas Büdden führten die Gäste durch das Technologie- und Gründerzentrum. Die Jungunternehmer Janik und Fabian Schlarmann sowie Michael Schnakenberg präsentierten ihre innovativen Projekte der Gruppe und stellten ihre Beweggründe, ins ICO einzuziehen, vor.
Die Vertreter der Politik zeigten sich beeindruckt von dem persönlichen Einsatz der Unternehmensgründer und machten deutlich, dass mit Einrichtungen wie dieser die Chance geboten wird, neue Ideen zu realisieren. Das ICO sei eine gute Investition in die Zukunft.

 

 

Besuch der Neuen Osnabrücker Zeitung

DSC_0411 Gieseke Balz NOZ

 

 

 

 

 

Der Osnabrücker Europakandidat Jens Gieseke und Europa-Abgeordnete Burkhard Balz aus Hannover beim Besuch der Neuen Osnabrücker Zeitung in Osnabrück.

Einladung zum Bezirksparteitag

 „Deutschland vor der Europawahl!“

 im Foyer der Städtischen Bühnen , Domhof 10, 49074 Osnabrück

am Sonnabend, 22. März 2014, 11.00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 25. Mai findet die Europawahl statt. Seit der ersten Direktwahl im Jahr 1979 hat sich das Europäische Parlament viele Zuständigkeiten erkämpft. Es ist heute gleichberechtigter Mitgesetzgeber mit dem Rat, deshalb hat die Stimme jedes Einzelnen mehr Gewicht denn je. Mit der Bewältigung der Staatsschuldenkrise wurden die Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten auf eine harte Probe gestellt und parteipolitische Unterschiede deutlich. Die CDU lehnt die Vergemeinschaftung von Schulden ab. Wer Solidarität einfordert, muss im Gegenzug Bedingungen erfüllen. Das Prinzip des „Förderns und Forderns" garantiert uns in einer Wertegemeinschaft von 28 Mitgliedstaaten eine gute Zukunft – dafür steht unsere Partei.
Mit dem Chef des Bundeskanzleramts, Peter Altmaier, dem Spitzenkandidaten der CDU Deutschlands, unserem Landesvorsitzenden David McAllister, und mit unserem Abgeordneten im Europäischen Parlament Dr. Hans-Gert Pöttering  stehen uns ausgezeichnete Referenten zur Verfügung. Zugleich wollen wir uns bei Hans-Gert Pöttering bedanken für 35-jährigen parlamentarischen Einsatz für die Interessen unserer Region in Straßburg und Brüssel.
Darüber hinaus werden wir die Delegierten für den Bundesparteitag und den Landesausschuss wählen.
Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

Dr. Mathias Middelberg
Bezirksvorsitzender

       T a g e s o r d n u n g
  1. Eröffnung und Begrüßung,
    Feststellung der Tagesordnung
  2. a) Wahl des Tagungspräsidiums
    b) Wahl der Antragskommission
    c) Wahl der Mandatsprüfungs-
    kommission
    d) Wahl der Stimmzählkommission
  3. Grußworte
    Wolfgang Griesert,
    Oberbürgermeister Stadt Osnabrück
    Jens Gieseke,
    Kandidat für die Europawahl
  4. Politischer Bericht des Vorsitzenden
    Dr. Mathias Middelberg, MdB
  5. a) Wahl der 23 Delegierten und Ersatzdelegierten für den Bundesparteitag
    b) Wahl der 12 Delegierten und
    Ersatzdelegierten für den
    Landesausschuss
  6. „Deutschland vor der Europawahl“
    David McAllister
    , MdL
    Vorsitzender der CDU in Niedersachsen, Spitzenkandidat der CDU Deutschlands für die Europawahl
  7. „Europa mitgebaut und weiterbauen!“
    Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP
    Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Präsident des Europäischen
    Parlaments a.D.
  8. Mittagsimbiss
  9.  „Europa stärker und besser machen!“
    Peter Altmaier
    , MdB
    Bundesminister für besondere
    Aufgaben und Chef des Bundes-
    kanzleramtes

Diskussion

Schlusswort des Vorsitzenden

CDU-NDS_Einladung Europa_Kundgebung (1,8 MB)