Griesert und von der Leyen: Gemeinsam für eine kinder- und familienfreundliche Gesellschaft

Am Rande einer Tagung in Osnabrück bestärkte CDU-Oberbürgermeisterkandidat die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen in ihrem Bestreben, das öffentliche Bewusstsein für die Wichtigkeit von Familien zu stärken und Deutschland zu einem kinderfreundlicheren Land zu machen. In Osnabrück werde bereits viel dafür getan. So sei das von der CDU initiierte Bündnis "Zukunft Osnabrück – Familie geht vor" ein wichtiges und zukunftsweisendes Projekt. Als Oberbürgermeister werde ihm vor allem die weitere Stärkung eines vielfältigen und qualitätvollen Kinderbetreuungsangebot am Herzen liegen. Von der Leyen gab zu diesen Vorhaben wertvolle Hinweise und versprach, im Dialog zu bleiben. Besonders begeistert zeigte sich die Ministerin von den Plänen der CDU, in der Region Osnabrück-Emsland eine Modellregion für Familien zu schaffen. Das zeige, dass die CDU die Kinder- und Familienpartei sei. "Die Kommunen sind, wenn es um das Thema Familie und Kinder geht, von überragender Bedeutung, denn ein familienfreundliches Klima hängt vor allem mit der Situation vor Ort zusammen. Bund, Land und Stadt müssen und werden Hand in Hand für Familien und Kinder zusammenwirken und dieses wichtige Zukunftsthema entschlossen angehen." so von der Leyen und Griesert übereinstimmend.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ihr Kommentar: