Griesert: Fips erfolgreiche Piesberg-Politik fortsetzen

Den aktuellen Baustand des Rundwanderwegs auf der Felsrippe unterhalb der Windräder besichtigte vor der eindrucksvollen Kulisse des Piesberges Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip und Stadtbaurat Wolfgang Griesert sowie dem Vorsitzenden des Projektausschusses BUGA Bürgermeister Burkhard Jasper als Vertretern der Stadt. Außerdem nahmen Fritz Brickwedde als Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, die das wichtige Landschafts- und Umweltprojekt fördert, und der Pyer Ortsbürgermeister Josef Thöle teil. Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt über die Fortschritte auf dem Weg zur Renaturierung des Piesberges und Schaffung eines Landschaftspark, der bei finanzpolitischer Darstellbarkeit zur Bundesgartenschau 2015 genutzt werden soll. Wolfgang Griesert kündigte als Oberbürgermeisterkandidat der Osnabrücker CDU an, im Falle seiner Wahl Fips erfogreiche Piesberg-Politik fortsetzen zu wollen. Mit Burkhard Jasper habe die Stadt einen hochkompetenten und seriösen BUGA-Manager, der insbesondere Garant dafür sei, dass die Finanzen nicht aus dem Ruder liefen und es keine Bundesgartenschau um jeden Preis gebe.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ihr Kommentar: