Die Regierung Weil ist gescheitert.

Eine Mehrheit von Rot/Grün gibt es im Niedersächsischen Landtag nicht mehr. Die hoch angeshene Abgeordnete der Grünen, Elke Twesten, konnte die Politik ihrer Partei nicht mehr mittragen. Dies ist ihr Recht als frei gewählte Abgeordnete. Nach der Verfassung kann nun ein neuer Ministerpräsident gewählt werden, wenn er die Mehrheit der Stimmen hat. Der Landtag wird sowieso im Januar neu gewählt. In Osnabrück sind die Landtagsabgeordneten Anette Meyer zu Strohen und Burkhard Jasper aufgestellt worden. Unser Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten ist Dr. Bernd Althusmann.
Interview mit Dr. Mathias Middelberg, MdB im Deutschlandfunk am 4.8.2017: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2017/08/04/interview_mathias_middelberg_vorsitzender_cdu_landesgruppe_dlf_20170804_1312_ddf950e2.mp3

 

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ihr Kommentar: